DIN SPEC 91424 zur  „Ermittlung der Einsatzzeiten von Betriebsbeauftragten im Bereich des Umweltschutzes und des Umweltmanagements“ – verfügbar

Mit der nun veröffentlichten DIN SPEC 91424 hat das erarbeitende Konsortium unter Begleitung des Deutschen Instituts für Normung e.V. (DIN) und Beteiligung des Betriebsbeauftragenverbandes VBU den Wunsch nach einem Leitfaden für die Einsatzzeitenberechnung der verschiedenen gesetzlichen und normativ zu bestellenden Beauftragten im Bereich Umweltschutz erfüllt. Die neue Norm steht allen interessierten Kreisen auf der Webseite des Beuth Verlags unter dem Link https://www.beuth.de/de/technische-regel/din-spec-91424/331343176 kostenlos zur Verfügung.

Die in der Norm verwendeten Parameter wurden von Experten auf dem Gebieten des Umweltmanagements und des Umweltrechts auf Grundage einer umfangreichen Befragung erstellt, über die 490 unterschied- liche Beauftragte aus dem Umweltbereich ihre praktischen Erfahrungen beigetragen haben. So konnte das nun zur Verfügung stehende Vorgehen der Einsatzzeitenberechnung an den konkreten Umständen und Anforderungen der jeweiligen Beauftragten ausgerichtet werden.

Der VBU hat sich aktiv an der Entwicklung der DIN SPEC 91424 zur Ermittlung der Einsatzzeiten von Betriebsbeauftragten im Bereich des Umweltschutzes und des Umweltmanagements beteiligt. Die Arbeiten im Konsortium sind mittlerweile abgeschlossen, sodass in Kürze eine Veröffentlichung erfolgen kann. Damit steht den Organisationen und Beauftragten ein Dokument zur Verfügung, dass dabei hilft, praxisbasiert die erforderlichen Einsatzzeiten zu ermitteln.

Hintergrund
Unternehmen kommen ihrer gesellschaftlichen Verantwortung für die Umwelt auch dadurch nach, dass sie für die Aufgabenerfüllung spezielle Beauftragte und interne Auditoren bestellen. Im Rahmen der Eigenüberwachung kommt diesen Personen eine Schlüsselrolle zu. Die Aufgaben der Umweltbeauftragten sind in entsprechenden Fachgesetzen (§ 60 Kreislaufwirtschaftsgesetz, § 65 Wasserhaushaltsgesetz, § 54 und 58 b Bundesimmissionsschutzgesetz) klar geregelt. Bei Umweltmanagementbeauftragten und internen Auditoren ergeben sich die Aufgaben aus der DIN EN ISO 14001 und EMAS, dem „Eco-Management and Audit Scheme“ der Europäischen Union. Bis heute gibt es jedoch bezüglich der Ermittlung konkreter Einsatzzeiten für Beauftragte und Auditoren weder eine verlässliche Daten- und Informationslage noch rechtliche Anforderungen oder eine eindeutige Rechtsprechung.

Risiken für Unternehmen
Genau solche Defizite bergen aber beträchtliche Unsicherheiten bei der Frage, wie hoch das Zeitbudget dieser Personen angemessen anzusetzen ist. Damit ist das Risiko verbunden, dass durch zu geringe Zeitbudgets Aufgaben nicht in erforderlichem Maße erledigt werden können und demzufolge die hinreichende Erfüllung gesetzlicher und normativer Anforderungen gefährdet ist. Dies kann zu Konsequenzen wie Organisationsverschulden oder nicht rechtskonformen Anlagenbetrieb führen. Die Praxisrelevanz einer spezifizierten Einsatzzeitenermittlung besteht daher gerade hinsichtlich der Delegation von Unternehmerpflichten. Die damit verbundenen Legal-Compliance-Aspekte betreffen unterschiedliche Rechtsnormen wie beispielsweise obliegende Pflichten der jeweiligen Beauftragten, der Entsorgungsfachbetriebe-Verordnung, der Anzeige- und Erlaubnisverordnung, dem Ordnungswidrigkeitenrecht oder den Anforderungen von EMAS bzw. DIN EN ISO 14001.

Geltungsbereich
Die bisher herausgegebenen Verbandsinformationen von VBU oder VDSI zum Thema Einsatzzeitenberechnung können auf Grund fehlender Aktualität nur als allgemeine Erkenntnisquelle ohne verbindliche Außenwirkung herangezogen werden. Deshalb enthält diese DIN SPEC grundlegende Inhalte und Anforderungen an die Ermittlung von Einsatzzeiten von Beauftragten für Umweltschutz und Umweltmanagement. Dies betrifft die rechtlich zu bestellenden Beauftragten für Immissionsschutz, Störfall, Gewässerschutz und Abfall sowie die rechtlich nicht vorgeschriebenen Beauftragten sowohl für den operativen Umweltschutz (Umweltbeauftragte) als auch für den Bereich des organisatorischen Umweltschutzes (Umweltmanagementbeauftragte, interne Umweltauditoren).

Hilfe durch Berechnungsgleichungen und Anwendungsbeispiele
Zur einfachen Handhabbarkeit können die Einsatzzeiten mit dieser DIN SPEC für jeden Beauftragten und interne Umweltauditoren isoliert ermittelt und bewertet werden. Die verschiedenen Einsatzzeiten sind in entsprechenden Berechnungsgleichungen zusammengefasst worden und können einzeln oder im Fall von Mehrfachbeauftragungen ohne großen Aufwand ermittelt werden. Zudem sind im Anhang einige Berechnungsbeispiele zum besseren Verständnis aufgeführt.

Lade Webcam-Bild