VBU

Verband der Betriebsbeauftragten e.V.

Neue TA Luft

Voraussichtlicher Mehraufwand für Unternehmen
Zur Mitgliederversammlung im Jahr des 30-jährigen Bestehens des Betriebsbeauf-tragtenverbandes Foto Schwager ReferentVBU war in den Sitzungssaal der Essener Geschäftsstelle des VBU eingeladen worden, die auch dieses Mal mit einem Fachvortrag zu einem aktu-ellen Thema begann. Im Mittelpunkt stand die kommende Anpassung der TA Luft, die seit nunmehr 16 Jahren unverändert Berechnungsvorschriften für wesentliche Luftschadstoffe und bundeseinheitliche Anforderungen für mehr als 50.000 genehmigungsbedürftige Anlagen vorgibt und deshalb an den aktuellen Stand der Technik angepasst werden soll. Als Referent stand Dipl.-Phys. Ing. Frank Müller, Leiter der Gruppe Geruchsemissionen der Unternehmensberatung Uppenkamp und Partner aus Ahaus zur Verfügung und stellte die voraussichtliche Änderungen der Vorschriften der TA Luft vor, deren Umsetzung nach seiner Einschätzung wohl mit einem Mehraufwand für die Unternehmen verbunden sein wird. Zu erwarten sei auch, so Frank Müller, dass neue Begriffe, wie die „Geruchsstunde“ (nach VDI 3940 Bl. 1), „Koloniebildende Einheit“ (KBE) sowie Klarstellungen zu Immissionskenngrößen zu Vor- und Gesamt (-zusatz-) belastung nach der Geruchsimmissions-Richtlinie (GIRL) zur Beurteilung von Geruchsstoffströmen etabliert werden. Nach angeregter Diskussion mit dem Referenten folgte der verbandsinterne Teil der Mitgliederversammlung mit dem Bericht von Vorstand und Geschäftsführung über das seit der Gründung des VBU im Mai 1988 zur Stärkung der innerbetrieblichen Stellung von Betriebsbeauftragten Erreichte wie auch Ereignisse aus den vergangenen Monaten seit der Mitgliederversammlung im Herbst des vergangenen Jahres. Da auch der Bericht der Rechnungsprüfer ordnungsgemäße Kassenführung bestätigte, erfolgte Entlastung von Vorstand und Geschäftsführung und bei anschließenden turnusmäßigen Wahlen zum Verbandsvorstand die Wiederwahl der bisherigen Mandatsinhaber Raphael Ar-tischewski, Georg Janssen, Frank Haufe und Bernhard Schwager, der auch weiterhin den Verband als Vorsitzender leitet. te

 

 

VBU-Vorstandsvorsitzender Bernhard Schwager (li.) überreicht dem Referenten, Frank Müller, ein Präsent als Dank.

Lade Webcam-Bild
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok